Der DogCarrier Hunderucksack

DER  BESTE Profi – Qualitäts – Rucksack zum Tragen von Hunden bis zu mindestens 16kg Gewicht !

WICHTIGE VORABINFORMATION :

Der kleine sowie der große DogCarrier wird von uns nun ab dem 03.08.2016 in schwarz oder in rot angeboten !

Der große DogCarrier ist momentan leider AUSVERKAUFT ! Er wird erst wieder ab dem 03.09.2016 lieferbar sein !

Nutzen Sie dabei unseren Frühbestellerrabatt und erwerben den großen DogCarrier statt für 119.-€  für nur 105.-€ ! Nach dem 01.08.2016 wird der Preis wieder mit 119.-€ fortgeführt ! Vereinzelt sind noch gebrauchte Vorführmodelle verfügbar, so dass hier zur Not noch für ganz Eilige unter Umständen diese Rucksäcke geliefert werden könnten ! Hierzu bitten wir Sie aber vor Ihrer Bestellung mit uns telefonischen Kontakt aufzunehmen !

Mit der Auswahl aus zwei größenunterschiedlichen Hunderucksäcken bzw. Dog Carrier können Sie  Hunde verschiedener Rassen mit einem Mindestgewicht von 4 kg bis ebenso mindestens 16 kg Gewicht problemlos, sicher und angenehm tragen !

Der “ kleine “  Hunderucksack bzw.  SMALL   DogCarrier ist für Hunde von mindestens 4 kg Gewicht  und mindestens 10 kg Gewicht zu empfehlen !

Der “ große “ Hunderucksack bzw.    BIG          Dogcarrier ist für Hunde von mindestens  7 kg Gewicht und mindestens  16 kg Gewicht zu empfehlen !

Hunderucksack – ( auch oft Pet Carrier genannt ) Faustregeln:

1)

a.)Umso kompakter der Hund, desto mehr Gewicht passt in den jeweiligen Rucksack ! Beispiel: Im großen “ DogCarrier “ passen Hunde aller Art mit 16 kg Gewicht rein. Ein Windhund, welcher sehr schlank und lang im Rist ist, wird hier aber seine Grenze erreichen. Eine Bulldogge aber wird sogar bis 21 kg reinpassen ( wir haben u. a. Kunden mit jeweils einer 20kg – und einer 21 kg-schweren Bulldogge, die beide höchst zufrieden sind ) !

Die Ristmaße ( Schwanzwurzel bis Nackenansatz ) beim Standart DogCarrier sollten  nicht länger als 55cm, und der größte Brustumfang nicht mehr als 75 cm betragen !

b.) Im kleinen DogCarrier kann man davon ausgehen, dass im gleichen Verhältnis ( Bulldogge ja, Windhund nein…) auch Hunde bis 14 kg reinpassen. Nur würden wir dies nicht für den Träger selbst empfehlen, schließlich hat dieser die Last zu tragen… Der Standart Dogcarrier – Hunderucksack ist durch eine auf größere Gewichte angelegte Rückenstabilität und Ergonomie zweifellos besser dafür ausgelegt, Hunde mit einem Gewicht ab 10kg zu tragen !

2)

Der Hund sollte nicht länger als maximal eine Stunde in einem Stück getragen werden. Wenn mehr Zeit gebraucht wird, sollte man eine Pause von mindestens 15 Minuten machen, aber insgesamt 2 Stunden am Tag nicht überschreiten. Bei schwereren Hunden ( über 12kg ) empfiehlt sich eine maximale Tragedauer auf den Tag verteilt von je maximal 2 x 45 Minuten mit mindestens 15 Minuten Pause.

Der Hund soll in der Möglichkeit, getragen zu werden, einen Sinn erkennen, und es sollte nicht durch zeitliche Uferlosigkeit zur Überstrapazierung der Geduld des Hundes kommen !

GESUNDHEIT DES HUNDES

Wir waren anfänglich von einigen Hundebsitzern dem Bedenken ausgesetzt, dass diese Art des Tragens der Wirbelsäule des Hundes schaden könnte !

Dieses Thema stand noch sehr zentral vor Beginn der Entwicklung des DogCarrier zu unseren Klärungen  !

Wie dann auch die von uns konsultierte Tierheilpraktikerin- und Physiotherapeutin sowie der Tierarzt bestätigen konnten, hat diese Form des Tragens keinerlei negative Auswirkung auf eine normale Wirbelsäule, und auch ein auskurierter Bandscheibenvorfall, den es bei Hunden geben kann, wird hiervon nicht beeinflußt !

Das Tier, der Hund,  ist durch seine grundsätzlich sehr dynamischere Bewegung vergleichbar gegenüber dem Menschen, in der alles durch die erheblichere Schnelligkeit, der abrupteren Richtungsänderung und Sprüngen wie beim Spiel oder bei der Jagd, sowie bei vielen anderen, proaktiven Bewegungsabläufen , einer wesentlich stärkeren Beanspruchung ausgesetzt, und so von Natur aus stabiler gebaut .

Durch die Sitzhaltung ergibt sich generell lediglich ein maximaler Druck des gesamten Körpergewichts, verteilt auf den Korpus selbst und der Wirbelsäule, und zwar die Kräfte mit einberechnet, wenn der Träger mit dem Hund beispielsweise einmal irgendwelche Stufen herabspringt etc. …

Einige unserer Kunden haben sich auch bei ihren Haustierärzten mit dem Rucksack und deren Hunden vorgestellt, um sich über gesundheitliche Bedenken nochmals zu vergewissern !

Wir können Ihnen versichern, dass wir bisher ausschließlich positives Feedback hierüber, und diverse Dankschreiben erhalten haben !

Verwendungszwecke als Beispiele :

Ob zum Mountainbiken oder Fahrradfahren, Skaten, Roller-, Moped- oder Motorradfahren (bitte nicht schneller als mit 100 – 120 km/h wegen der Windverwirbelung), Wandern, zum Arzt, die Treppen hinauf / hinunter, mit der S-oder U-Bahn fahren ( der Hund gilt dort als Transportgut und deshalb muss für diesen dann nicht bezahlt werden !)  oder zum Einkaufen in Einkaufszentren, dieser Hunderucksack ist ideal  zum gesicherten Tragen von Hunden !

Sehen Sie sich hier beispielhaft Fotos mit verschiedenen Hunden im Rucksack unter http://dog-carrier.de/newsblog/kundenalbum/  an !

Das Ergebnis unserer offenen Ohren für Kritik ist nun auch der Rucksack der zweiten Generation, wie sie hier nun angeboten werden.

Diese neue Generation unterscheidet sich zwar nicht wesentlich von der ersten, ist aber so modifiziert, dass das “ Einfädeln “ der Hinterläufe des Hundes in den dafür vorgesehenen Aussparungen ( was ja der erste Schritt ist beim Anlegen des Rucksacks ) noch einmal etwas erleichtert ist, indem die seitlichen Reißverschlüsse nach unten weiter öffnen, und sich der Teil mit diesen Öffnungen weiter ausladen lässt !


Beide Rucksäcke besitzen noch die zusätzlichen, folgenden Taschen bzw. Staufächer ( die Maßangaben beziehen sich auf den  “ großen “ Rucksack ):

  1. Seitentasche außen links mit Reißverschluß, Gesamthöhe ca. 35 cm, maximale Tiefe ca. 14 cm (konkave Form), mit 2 Innenmagazinen, z.B. 1 x für Trinkflasche und 1 x für Kleingut
  2. Seitentasche außen rechts mit Reißverschluß, Gesamthöhe ca. 35 cm, maximale Tiefe ca. 14 cm (konkave Form), mit 5 Innenmagazinen (1 x mit Reißverschluß) und einem Schlüsselhalter (Karabiner)
  3. Beckengurt links: Tasche mit Reißverschluß geeignet für Iphone und noch etwas Platz dazu              ( kleiner wie großer Rucksack )
  4. Beckengurt rechts: Tasche mit Reißverschluß geeignet für Kleinzeug, auch Iphone und Platz dazu   ( kleiner wie großer Rucksack )


Weiteres Zubehör:

Ein einlegbares Innensitzkissen für kleine Hunde, damit diese dann etwas höher und bequemer sitzen können, natürlich ebenfalls versehen mit Loch für den Hundeschwanz.

Das Brustgeschirr ist höhenverstellbar, so dass das Geschirr der Sitzhöhe des Hundes bequem anzupassen ist.
Der Hund sitzt dadurch bequem und sicher in diesem Rucksack.

Es wird nur einmalig ein paar Minuten in Anspruch nehmen, die Grundeinstellungen für den jeweiligen Hund zu fixieren. Nach der Vornahme der Grundeinstellungen dauert dann zukünftig das komplette Anlegen des Rucksacks nur noch etwa 60 bis 90 Sekunden, wenn man dies ohne fredme Hilfe tut! Zu Zweit geht es selbstverständlich schneller und einfacher …

Zusätzliches, erwerbbares Zubehör :

1) Für den kleinen DogCarrier gibt es noch ein extra Kissen für ganz kleine oder schmächtige Hunde bis ca. 6 kg Gewicht ! Dieses wird dann um den Hund herum innenseitig von der linken Flanke über den Rückenteil bis zu rechten Flanke “ zwischengestopft “ .

Das Kissen kostet 6,50.-€ zzgl. 3,99.-€ Versand im Inland.

2) Vor dem Herbst 2016 starten wir dann mit dem Verkauf unseres Regenschutzes für den Hunderucksack ( Vorabbilder des Prototypen sehen Sie HIER )

Grundsätzliche Empfehlung:

Bieten Sie ihrem Hund die Möglichkeit sich mit dem Rucksack anzufreunden !

Ihre Entscheidung, einen geeigneten Hundetragerucksack zu kaufen, dürfte in aller Regel darauf aufgebaut sein, dass es für sie eine Situation gibt, in welcher es angebracht oder notwendig  ist, den Hund zu tragen!

Somit ist es erfahrungsgemäß am besten,  besonders Hunde betreffend, denen es grundsätzlich schwer fällt sich an etwas Neues zu gewöhnen, wenn sie diesen erstmals in den  Hunderucksack  zu einer passenden Gelegenheit verbringen ! Wenn der Hund in dieser Situation nämlich müde oder schwach ist, spürt er sofort den Vorteil dieses Tragens, und wird hierfür zukünftig dankbar sein.

Wenn sie aber einem problematischen Hund den Rucksack anlegen, ohne dass er den Sinn erkennen kann (z.B. weil er noch ganz frisch ist und eigentlich laufen möchte), kann es sein, dass hierdurch eine Abwehr entsteht, und Sie sich  wesentlich schwerer mit dem Anlegen des Rucksacks tun, als empfohlen.

Die vielen Gespräche und Korrespondenzen mit meinen Kunden geben diesen Erfahrungswert her, besonders auch die Erkenntnis , dass selbst schwierige Hunde sich den Rucksack anlegen lassen,   nachdem solche Hunde diese vorgenannte, positive  Erfahrung  mit dem Rucksack selbst machen konnten!

Viel Spass und schöne Erlebnisse wünschen wir Ihnen,  den Hundebesitzern mit dem  als bewährt erprobten und schon beliebten Hundetragerucksack!

GENERELLE  INFO`s    rund um den DogCarrier und Neuigkeiten können Sie dann stets im Reiter “ News“ nachlesen ! :

WICHTIG

2 Jahre intensive Zusammenarbeit mit Rucksackdesignern- und Entwicklern, sowie einem Tierarzt und weiteren Beratern sind das Ergebnis dieses durchdachten Produkts.

Unser Fokus bezog sich in erster Linie auf die Sicherheit und die bequeme Sitzhaltung des Hundes, sowie die größtmögliche Einfachheit in puncto Anlegen des Rucksack.

Das Anlegen zu Zweit ist naturgemäß einfacher, als wenn es alleine ausgeführt wird. Dennoch sollte es auch bei anfänglich nicht ganz willigen Hunden durch das durchdachte System leicht möglich sein, den Hund in den Rucksack zu verbringen !

Der Rucksack ist im Übrigen patentrechtlich gebrauchsmustergeschützt.

Der große DogCarrier im Test …

von der Produkttesterin Franziska Knabenreich, auch noch einmal nachzulesen unter:
www.feingemacht-hundestyling.de

Hier geht es zum kompletten Auszug des Produkttests, bitte klicken!
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterVisit Us On Google PlusVisit Us On Youtube