Kategorien
Beiträge Blog Beiträge Blog Dog Carrier Hunderucksack Blog backpack for dogs / dog bag Blog Dog Carrier bagback for dogs Blog Hunderucksack / Hundetasche Blog Zusatzbeiträge Blog Zusatzbeiträge

Unser Bestseller, der BIG&SLIM Dog Carrier wird nun in zwei erweiternden Varianten, ab ca. Juni dieses Jahres angeboten!

Die eine Variante bezeichnen wir als „T2“.

Nicht wenige Kunden haben an uns den Wunsch herangetragen, einen integrierbaren, regulären Rucksack für den Dog Carrier zu schaffen, um bei längeren Wanderungen Proviant und andere Dinge mitnehmen zu können.

Aus diesem Wunsch heraus ist dieser kombinierte und patentierte Rucksack entstanden, der grundsätzlich am Rücken, in einer Einheit getragen wird!

Wenn der Hund mit in den Rucksack muss, kann man den kombinierten Rucksack aufteilen in zwei separate Rucksäcke, die man vorzugsweise so tragen kann, wie es individuell am besten passt!

Das bedeutet beispielsweise, dass im Falle dessen, dass der Hund schwerer ist als der Inhalt des zusätzlich integrierten, regulären Rucksacks, der Hund am Rücken-, und der reguläre Rucksack vorne getragen wird.

Um hier vorerst neue Akzente zu setzen, und einen sofort erkennbaren Unterschied zu unserer bisher ausgereiften und erfolgreich vollendeten Palette an Hundetragen zu schaffen, gibt es diese Variante vorerst in grau/rot.

Auch das verwendete Material unterscheidet sich etwas; es ist seidiger und auch außen wasserabweisend, was hauptsächlich dem integrierten, regulären Rucksack geschuldet ist.

Zu haben wird der T2 Kombi-Rucksack für 159.-€ sein.

Er ist, im Gegensatz zum einfachen BIG&SLIM Dog Carrier, zusätzlich mit einem praktischen und hochwertigen Klicksystem ausgestattet. Dieses dient dazu, den integrierten Rucksack sicher im „Mutter-Rucksack“, dem Dog Carrier, zu verstauen.

Für Frühbesteller gibt es bis einschließlich 20.04.2022 Rabatt, die späteste Erstauslieferung erfolgt dann zum Ende Juni 2022.

Die zweite Variante betrifft ein ebenfalls von uns patentiertes, grundsätzlich revolutionäres Tragesystem!

Im Wesentlichen handelt es sich um ein Lastenausgleichssystem, welches dazu dient, Druckschmerzen im Nacken-/Schulterbereich durch das Tragen schwerer Rucksäcke zu vermeiden.

In Verbindung mit unseren anderweitig patentierten Rucksack zum Tragen von Hunden, in welchem Hunde bis 30kg getragen werden können, habe wir bereits getestete und ausgereifte Prototypen entwickeln lassen.

Diese Tests zeigten ganz klar, dass die Entlastung für den Schulter-Nackenbereich merklich spürbar ist.

-Konkret handelt es sich um ein Schulter-Tragesystem, welches 4 Stück Schultergurte hat, anstelle der üblichen 2 Stück.

Sie sind jeweils -als Paar- übereinander positioniert- und können dann, bei Bedarf, auf die jeweilige Entlastungsposition gebracht-, und jeweils einzeln Druck regulierend justiert werden.

Die Idee kam, als ich hinterhalb der österreichischen Kaiserklamm mit einem meiner – ergonomisch gut ausgestatteten- Rucksäcke einen 22kg schweren Stein mitgenommen hatte, der nun sein Dasein auf meiner Terrasse fristet.

Die 45 Minuten Tragezeit über hatte ich dann die Schultergurte abwechselnd über die Außenschultern und -wie üblich- auf den Schulter-Nacken-Bereich positioniert, um damit dem Druckschmerz zu begegnen; das, obwohl ich gerade oben im Schulterbereich recht gut trainiert bin!

Somit kam der Gedanke auf, dass generell das Tragen von schwerem Gut mit 4 Schultergurten, davon zwei -wie üblich- am Nacken-Schulterbereich, und zwei separaten Schultergurten, angelegt an der Schnittstelle von Oberarm zur Schulter, den Druckschmerz logischerweise massiv erleichtern muss.

Dieses System haben wir nun kreiert und so gestaltet, als dass man wahlweise nur mit den üblichen Schultergurten den Rucksack tragen kann, aber auch die Möglichkeit hat, die zwei weiteren Schultergurte zusätzlich verwendet, wenn es die Situation erfordert.

Diese zwei zusätzlichen Schultergurte sind mittel Klettverschlüssen auf den Hauptgurten aufliegend. Man öffnet nur die jeweiligen Klettverschlüsse und legt sich die beiden zusätzlichen Gurte um die äußere Schulter.

Jeden einzelnen der insgesamt 4 Schultergurte kann man mit dem -jeweils unten angebrachten- Riemen durch Zug (oder Nachlassen…) einstellen. Damit kann man individuell, also jeden Gurt einzeln so verstellen, als das hierdurch ein individueller Druckausgleich auf der Schulter möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.