Hunderucksack im Alttag bzw. Urlaub

Hier ein ergreifender Bericht einer Familie mit Erfahrungen mit dem Dog Carrier Rucksack für Hunde ( Hunderucksack ) im Urlaub mit Fotos

Posted on:

Ein Erfahrungsbericht von Hundebesitzern mit derem Hund und dem Rucksack für Hunde ( Hunderucksack ) von Dog Carrier ( bis 30kg )

Heute einmal etwas Besonderes; die Familie Lief hat einen DogCarrier Rucksack für Hunde von uns erhalten und war damit und mit deren Hund in wunderschönen Gefilden in den Bergen. Heute erreichten uns Fotos davon und eine ergreifende Beschreibung aus den Erlebnissen mit dem DogCarrier Rucksack für Hunde ! Seht Euch selbst die Fotos an und lest den herzlichen Bericht

Es ist uns immer wieder eine Freude, und es bestätigt uns auf der ganzen Linie, dass wir mit diesem Produkt, einem Hundetragerucksack für  Hunden von 5 – 30 kg Gewicht http://( https://dog-carrier.de/kundenalbum/ )viele Menschen und Hunde glücklich machen können.

Anfangs, als ich, der Gründer dieses Unternehmens noch als Pionier mit meinem Hund im Rucksack unterwegs war, kam ich mir damit argwöhnisch beobachtet und recht einsam zugleich vor.

Heute, nach unzähligen Kritiken und mitgeteilten Erfahrungen vieler Dog Carrier – Besitzer bin ich stolz auf  meine Erfindung.  Uns erfüllt es mit Freude, anderen mit diesem Produkt Unternehmungen ermöglicht zu haben, die anderweitig so nicht möglich gewesen wären…

Falls ihr noch unser erstes Video aus der Zeit der Prototypenphase für den Rucksack für Hunde ansehen möchtet klickt einfach hier:

Nun jedenfalls zum Bericht der Familie Lief und zu ihren Eindrücken, Erfahrungen und Erlebnissen, mit deren Mops und dem Dog Carrier Rucksack für Hunde ( selbstverständlich wurde der Bericht von der Familie Lief zur Veröffentlich freigegeben)  :

Bericht Dogcarrier Rucksack für Hunde

Aufregende 2 Wochen mit dem Dogcarrier Hunderucksack sind vorbei.

Durften den Dogcarrier Gr. M im aktiv Urlaub (Wandern/Mountainbike) mit unserem schon etwas
älterem Mops Krümel testen.
Da der Hund Teil unseres Lebens ist und er eigentlich immer und überall dabei ist, stellte sich diesmal
die Frage, schafft der alte kleine Mann es „Schritt zu halten“?
Zum Glück sind wir nach langer Recherche dann auf dogcarrier.de
gestoßen.
Nach kurzer Anfrage und Schilderung unseres Problems, schickte uns Herr Maier dann zwei Modell-
Größen des Hunderucksacks.
Schnell entschieden wir uns für die größere Version M, wobei auch S für unseren Mops gepasst
hätte. Das Modell überzeugt schon beim ersten Eindruck. Verarbeitung und Material sahen und
fühlten sich gut an. Die individuelle Einstellung mit Hilfe der Schulter-, Hüft- und Nackengurte klappte
prima und ist schnell erledigt.
Mit Hilfe der Anleitung und etwas Übung klappte es auch schnell, den Hund in den Rucksack zu
schnallen. Dort wurde auch gut mitgedacht, sodass man je nach Hundegrösse auch unterschiedliche
Einstellung vornehmen kann.

Dann ging es mit Sack und Pack zur erste Station unserer Reise nach Österreich.
Dort besuchten wir den Almbachklamm. Geplant waren für diesen Tag ca. 6km gemütliche
Wanderung mit Einkehr.
Der Dogcarrier war natürlich direkt dabei aber, Krümel musste trotzdem die ersten zwei Stunden auf
eigenen Füßchen laufen 

Es beruhigt aber einen sehr, zu wissen das man den Rucksack für Hunde von Dog Carrier dabei hat, falls es doch nicht gegangen wäre.

Nach dem Mittagessen in einem sehr schönen Berghof, stellte sich langsam die Erschöpfung
bei dem Mops ein, dies war also die erste Bewährungsstunde des Dogcarrier.
Das anziehen hatten wir schon zuhause öfters geübt um nicht ganz so doof dazu stehen wenn es
nötig wäre 😉 das klappte auch diesmal wunderbar. Kaum sah’s der Hund bequem im Rucksack,
schlief er auch schon nach 10 Minuten. Mein Mann und ich wechselten uns mit dem Tragen ab.

Nach einigen Tagen ging es weiter Richtung Gardasee.
Dort sollten die Mountainbikes zum Einsatz kommen, natürlich mit dabei auch Krümel und der
Dogcarrier.
Unser Hund kam direkt morgens beim losfahren in den Genuss des Rucksacks, weil das Tempo hätte
er nicht halten können. In Malcesine ging es mit der Gondel auf knapp 1800m auf den Monte Baldo.
Schon in der Talstation waren wir der Hingucker und Fotoobjekt für alle Touristen  Krümel war
tiefenentspannt und so brav das selbst wir überrascht waren.
Oben auf dem Berg angekommen, mussten aber mal die Beinchen vertreten werden und nach einer
Pause ging es dann rasant bergab. Diesmal übernahm mein Mann die Talfahrt mit dem Rucksack
samt 11kg Mops. Ich fuhr zur Sicherheit hinter beiden her.

Auch diesmal machte der Dogcarrier Hunderucksack einen super Eindruck. Krümel sah’s sicher und der Tragekomfort
blieb trotz holprigen Untergrunds nicht auf der Strecke.

In der Letzten Woche ging es langsam Richtung Heimat aber mit dem Zwischenstopp Kaprun.
Dort besuchten wir den Stausee des Ortes. Mit Bus und Zahnradbad ging es Bergauf.
Oben angekommen ist man in einer ganz anderen Welt. Mein Mann bestieg den Klettersteig an der
Stauseewand, Mops Krümel und ich gingen auf Wandertour.
Auch das anziehen alleine klappte super. Krümel wusste eigentlich ab dem zweiten Mal schon, das er
stillhalten muss, damit ich ihn wie auch in der Anleitung beschrieben ist, fest machen kann.
Dank des Hüftgurtes sind die 11kg Zusatzgewicht auch für eine Frau locker machbar.
Waren ca. 2 Stunden unterwegs gewesen bei strahlendem Sonnenschein.

So gingen zwei Wochen schnell rum und wir sind überzeugt von dem Dogcarrier Hunderucksack.
Ein super Produkt welches man nur weiterempfehlen kann.
Danke nochmal an Fam. Maier für die Chance dies zu Testen.

Liebe Grüße

Katharina, Michael Lief und Mops Krümel
Bendorf, 20.06.17

Bericht Hunderucksack Dog Carrier

Bericht Dogcarrier Hunderucksack

Hunderucksack im Alttag bzw. Urlaub
Hier wurde der Hunderucksack DogCarrier zum Einen ausgiebig im Urlaub getestet bzw. gebraucht, zum Anderen haben sich die Besitzer ihres Mops zum Dank die Mühe gemacht, uns einen tollen Bericht und Fotos zu schicken

Hunde im HunderucksackIMG-20170613-WA0005Mops Hunderucksack    Hunderucksack Schlafender Hund im Hunderucksack

Mops im Hunderucksack

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.